Das Team

Melanie Vraux ist Geschäftsführerin und pädagogische Leiterin von Wildwärts. Sie koordiniert alle Wildwärts-Angebote, ist Eure Ansprechpartnerin im Büro und arbeitet als Dozentin für zahlreiche Fortbildungsträger. Melanie Vraux ist Diplom-Biologin, Journalistin, Naturerlebnis-, Wildnis- und Kräuter-Pädagogin. Sie hat Wildwärts 2005 gegründet. Melanie Vraux lebt mit ihrer und acht weiteren Familien in einem Wohnprojekt mit Gemeinschaftsgarten in Berlin-Pankow.

Maya Patzke hat mehrere Fortbildungen zum Thema Pflanzen- und Naturverbindung absolviert, wie die Heilpflanzenausbildungen bei Susanne Fischer-Rizzi. Seit 2009 arbeitet sie in einem Waldkindergarten und leitet verschiedene Seminare zum Thema Natur- und Pflanzenverbindung in und um Berlin. Sie unterstützt Wildwärts seit 2014, begleitet als Teamerin die Wilden Wald- und Wiesenwochen und leitet mit Melanie Vraux zusammen die Jahresfortbildung Pflanzenpädagogik.

Florian Keller ist Ende 2011 zu Wildwärts gestoßen. Naturpädagogische Erfahrungen sammelte Florian bereits während seines Studiums der Forstwissenschaften. Für seine Masterarbeit hat er ein Jahr im Nationalpark Harz Walderlebniswanderungen durchgeführt und wissenschaftlich evaluiert. Nach dem Studium war er für ein Jahr als Kanuguide in Mecklenburg-Vorpommern tätig und hat dort gewässerökologische Touren konzipiert und veranstaltet. Seit Herbst 2013 ist er zertifizierter Naturpädagoge (Naturschule Deutschland e.V.). Florian lebt mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter in Eberswalde, wo er neben seiner naturpädagogischen Tätigkeit auch noch als Redakteur arbeitet.

Ada Katharina Pöhland ist 2015 zu Wildwärts gestoßen und begleitet die Wilden Wald- und Wiesenwochen in Pankow. Außerdem hat sie das Projekt „Kunterbunte Waldtage für geflüchtete Kinder und Jugendliche“ initiiert und begleitet. Sie hat Erziehungswissenschaften und Kunsterziehung in Weimar und Jena studiert und ist zertifizierte Naturpädagogin (Naturschule Deutschland e.V.). Außerdem verfügt sie über eine erlebnispädagogische Ausbildung und hat an mehreren Fortbildungen zur Umweltbildung, Spielpädagogik und politischen Bildung teilgenommen. Ada organisiert und begleitet bei verschiedenen Trägern Programme in den Bereichen Natur-, Kunst-, Erlebnis- und Umweltpädagogik und bietet im Rahmen der politischen Bildung Seminare, Projekttage und Klassenfahrten an. Ihre große Leidenschaft gilt dem Theater, sie befindet sich derzeit in einer Ausbildung zur Theaterpädagogin. Berlin ist ihr Zuhause, besonders wohl fühlt sie sich im Garten und in der freien Natur.

Andreas Zurell ist studierter Geoökologe und zertifizierter Naturpädagoge (Naturschule Deutschland e.V.). Er wohnt mit seiner Familie in Potsdam und begleitet seit 2018 als Teamer die Wilden Wald- und Wiesenwochen, zunächst in Berlin, inzwischen in Potsdam. Nach seinem Studium arbeitete er als Projektleiter bei der Umsetzung von langfristigen Naturschutzprojekten (u.a. der Anlage von Streuobstwiesen, verschiedenen Beweidungsprojekten oder der Renaturierungen von Amphibiengewässern) und als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Erforschung von Umsetzungspotentialen von Waldgärten in Städten. Als Naturpädagoge konzipiert und veranstaltet er in Zusammenarbeit mit Schulen, Horten und KiTas in Potsdam und Berlin Waldtage und naturpädagogische Ausflüge in die Stadtnatur.

Sigune Sachweh ist gelernte Kommunikationsfachfrau, Verlagsangestellte und Naturpädagogin. (Naturschule Deutschland e.V.). Sie betreute 2014 (noch als Praktikantin) ihre erste „wilde Wald- und Wiesenwoche“ in Pankow. Anschließend den tierisch wilden Mädchen- sowie Jungstag und die kunterbunten Waldtage mit Willkommensklassen. Als neugieriger Mensch nimmt sie auch selbst gerne an naturpädagogischen Erkundungen teil.

Suse Sebald ist Diplom Kommunikationsdesignerin, zertifizierte Naturpädagogin (Naturschule
Deutschland e.V.) und zertifizierte Stadtnaturführerin für Berlin. Mindesten zwei Tage die Woche ist Suse mit Kindern in der Berliner Stadtnatur unterwegs. Für Wildwärts betreut Suse die Wilden Wald- und Wiesenwochen in den Schulferien. Zusammen mit ihrem Mann und ihren Kindern lebt sie in Berlin.

Stefanie Brendel  ist 2018 als Praktikantin zu Wildwärts gestoßen, hat 2020 im Sommer das erste Potsdamer  „Abenteuer-Natur“ mit geleitet und wird in Zukunft mit Andreas die wildwärts-Angebote in Potsdam betreuen. Sie ist Kunstlehrerin an einer integrierten Sekundarschule in Berlin und Naturpädagogin (Naturschule Deutschland e.V.).

Jacky Tretter hat ihre Ausbildung zur Naturpädagogin 2017 bei der Naturschule Deutschland gemacht und begleitet seitdem unsere Wilden Wald- und Wiesenwochen. Ihre Leidenschaft zur Natur(pädagogik) lässt sie außerdem im Kinderzeltlager im Freusburger Wald mit einfließen, bei dem sie ebenfalls seit 2017 mit ganzem Herzen mit dabei ist. Ansonsten lebt Jacky mit ihrer Hündin die meiste Zeit des Jahres in und mit der Natur, denn ihr Zuhause ist ihr zum Haus ausgebauter Bus, der am liebsten mitten im Nirgendwo steht.  Jacky: „Aufzuwachen mit der Sonne im Gesicht, umgeben von Wald und Wiesen, die Dusche im Bach und das Kochen am Feuer…so leben wir am liebsten, es fühlt sich echt und lebendig an.“

Jördis Petschinka ist Heilerziehungspflegerin, Erzieherin im integrativen Bereich und zertifizierte Naturpädagogin (Blattwerk Berlin). Sie arbeitet in einem kleinen integrativen Kinderladen und konzipierte dort auch einen wöchentlichen Waldtag für die Kinder, den sie mit großer Freude begleitet. Jördis unterstützt seit 2015 die „wilden Wald- und Wiesenwochen“ in Pankow. Sie lebt mit ihrem Sohn sehr gern in Berlin, reist aber so oft es geht auf die Insel Rügen. Mit dem Meer fühlt sie sich sehr verbunden. In naher Zukunft wird Jördis an Fortbildungen zum Thema Permakultur teilnehmen.

Gesche Hohlstein ist Diplom-Biologin, Naturpädagogin (Naturschule Deutschland), Multiplikatorin für Biodiversitätsbildung im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung und sie hat das Internationale Diplom „Botanic Garden Education“ absolviert. Gesche hat langjährige Erfahrung in der Vermittlung von Umweltbildung im globalen Sinne. Sie arbeitet für den Botanischen Garten Berlin, die Botanikschule/BNE-Zentrum sowie als Naturpädagogin im Projekt „Nemo – Naturerleben mobil“ der Stiftung Naturschutz Berlin. Zu Wildwärts ist Gesche bei einem Praktikum im Jahr 2016 gestoßen. Inzwischen leitet sie selbst unsere Waldwochen auf dem StadtGut. Kinder im Grundschulalter bei ihren Naturerfahrungen zu begleiten macht ihr sehr große Freude. Gesche: „Grundschulkinder sind meine Lieblingszielgruppe.“

Bernadette Müller-Elmau ist Naturpädagogin, TRAGER® Körperpraktikerin und Marketingexpertin. Sie arbeitet seit 2013 bei Wildwärts und verbindet Natur- und Körperwahrnehmung mit Bewegung, Berührung und Meditation. Bernadette Müller-Elmau lebt mit Mann, Tochter und Sohn in Berlin.

Katharina Böhme ist Landschaftsgärtnerin, Landschaftsarchitektin und seit 2015 auch
zertifizierte Naturpädagogin (Naturschule Deutschland e.V.). Bei Wildwärts betreut sie die Wilden
Wald- und Wiesenwochen. Ihre Liebe zur Natur und ihren guten Draht zu Kindern beruflich
miteinander zu verbinden, empfindet sie als großes Geschenk und dankbare Aufgabe.
2015 gründete sie gemeinsam mit Lulu Dombois `PARZELLE X ́, ein Büro für
Landschaftsarchitektur und Naturpädagogik in Berlin. Sie befindet sich momentan in Elternzeit.

Birgitt Fischer ist Agraringenieurin und Naturerlebnispädagogin. Sie unterstützt Wildwärts seit seiner Gründung 2005. Sie hat lange Jahre im ökologischen Landbau und in der Umweltschutzberatung gearbeitet. Seit einiger Zeit ist sie hauptberuflich auch in der Schulbetreuung aktiv und verstärkt als Pädagogin derzeit das Team einer jahrgangsübergreifenden Grundschule. Sie lebt mit ihrer Familie, 2 Katzen und 5 Schafen, in der Nordeifel, wo sie auch geboren und aufgewachsen ist. Dort betreibt sie einen Naturkosthandel.

Wiebke Ecker ist Heilpädagogin und Naturerlebnispädagogin. Sie ist tätig im Bereich Menschen mit Behinderung, Kinder- und Jugendhilfe, Waldkindergarten, Wildnisfreizeiten. Außerdem arbeitet sie als Wald- und Naturführerin im Nationalpark Eifel und Siebengebirge. Auch privat ist Wiebke am liebsten immer draußen unterwegs oder kunsthandwerklich tätig. Wiebke unterstützt Wildwärts seit seiner Gründung im Jahr 2005. Wiebke lebt in Bonn, ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Robert Serapio Peter Kuster kommt aus den Niederlanden und hat dort Freie Kunst studiert. Er ist seit 2017 Naturpädagoge (Naturschule Deutschland e.V.) und ist bei mehreren Trägern als Naturpädagoge tätig. Robert Kuster arbeitet neben seiner naturpädagogischen Tätigkeit mit Menschen mit einer geistigen Behinderung. Er liebt die Berliner Stadtnatur und möchte, dass auch andere an Naturerlebnissen teilhaben können.

Janine Krebs ist seit 2018 zertifizierte Naturpädagogin (Naturschule Deutschland e.V.). Sie gehört zum Wildwärts-Waldwochen-Team und leitet mit großer Freude dieses Ferienangebot.  Bei der pädagogischen Arbeit ist ihr wichtig, dass Kinder eine Verbundenheit zur Umgebung erfahren können. Sie mag es, gemeinsam mit den Kindern die Natur immer wieder neu zu entdecken. Privat verbringt sie jede freie Minute im Draußen. Die Wälder mit ihren Pflanzen und Tieren faszinieren sie, genauso wie Gewässer, in die sie auch
gerne abtaucht und Wiesen, auf denen sie Wildkräuter sammelt. Janine interessiert sich für die Konnexion des Stadtmenschen mit natürlichen Lebensräumen und Lebensformen. Sie hat Ethnologie studiert und verschiedene indigene Gemeinden in Lateinamerika besucht und dort weitere Einblicke in naturnahe Lebenswelten gewinnen können. Sie ist zweifache Mama und lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Fritzi Pape ist als echte Berlinerin  ein Kind der Stadtnatur. Wann immer es geht zieht es sie raus. Sie genießt es durch die Natur zu steifen. Draußen kommt sie zur Ruhe. Sie mag den Wald mit dem Rauschen der Blätter und auch den weiten Blick in die Landschaft. Der Flug der Greifvögel am Himmel, Vogelstimmen, Wildkräuter, Tierspuren… lassen ihr Herz höher schlagen,  machen sie neugierig. Sie arbeitet sehr gerne mit Kindern zusammen und möchte sie teilhaben lassen an ihrer Freude und Begeisterung. Als freiberufliche Naturpädagogin macht sie das im Schulgarten in den Berliner Wäldern und Parks.

Larissa Stoecker hat Soziale Arbeit an der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin studiert und befindet sich nun in ihrem Master Genderstudies an der Humboldt Universität Berlin. Neben der Theorie ist ihr die Praxis sehr wichtig: Seit 2012 hat sie deshalb immer wieder in Waldkindergärten gearbeitet und seit 2016 die Wilden Wald- und Wiesenwochen von Wildwärts begleitet. Daneben sucht sie immer wieder Kontakt mit der Natur und die Ausflucht aus der großen Stadt.