Seminare

Naturerlebnisse in der Stadt - Berliner Institut für Frühpädagogik

Zahlreiche Studien belegen, wie wichtig die Natur für die kindliche Entwicklung ist. Besonders Stadtkinder haben heute aber immer seltener Gelegenheit, Naturerfahrungen und Selbsterfahrungen in der Natur zu machen. Die Naturpädagogik versucht dem entgegen zu wirken, indem sie Kindern z. B. mit Wahrnehmungsübungen, Natur-Bewegungsspielen, künstlerisch-kreativen, forschend-entdeckenden und meditativen Methoden Zugänge zur Natur ermöglicht. Im Seminar können Sie alle Methoden selbst ausprobieren und über ihre Anwendbarkeit im persönlichen Kitaalltag diskutieren. Darüber hinaus wird viel praktisches Naturwissen erarbeitet z. B. welches Kraut gegen Mückenstiche hilft und was Krebse im Wald zu suchen haben. Im theoretischen Teil des Seminars wird das Konzept der Naturpädagogik sowie der aktuelle Stand der Forschung zum Thema Kind und Natur vorgestellt. Das Seminar findet bei (fast) jedem Wetter draußen statt. Das Seminar findet erst 2019 wieder im BIfF statt. Dafür startet 2018 die einjährige Weiterbildung zur/m "Naturpädagogin/en" im BIfF.

Im Reich des Regenwurms! Erlebnisorientierte Umweltbildung in der Kita - Berliner Institut für Frühpädagogik

Wie entsteht eigentlich Humus? Was haben Asseln mit Pommes zu tun? Und warum sind Milben nützlich? Diesen spannenden Fragen nachzugehen macht Spaß! Das forschende Lernen, das Erleben mit allen Sinnen, die direkte Natur- und Umwelterfahrung und die Mitbestimmung der Kinder sind wichtige Elemente einer modernen Umweltbildung. Was das genau bedeutet, probieren Sie hier selbst aus: mit zahlreichen praktischen Übungen, die wir bei diesem Seminar mit der Theorie und dem aktuellen Stand der Forschung verknüpfen. Ziel einer modernen Umweltbildung ist es, Kinder zu befähigen, die Gegenwart und Zukunft verantwortungsbewusst mitzugestalten. Sie erfahren, welche Kompetenzen dazu nötig sind, wie Sie sie im Kita-Alltag fördern können und, welche (Umwelt)themen sich im Elementarbereich dafür besonders eignen. Das Seminar findet zum Teil draußen statt. Bitte mitbringen: Regenkleidung, feste Schuhe, Sonnenschutz. Termine nach vereinbarung mit dem BIfF.

Keine Angst vor Löwenzahn - Berliner Institut für Frühpädagogik

Pflanzen kennen zu lernen ist eine wichtige Grunderfahrung für Kinder. Doch viele Erwachsene, die mit (kleinen) Kindern in den Park oder in den Wald gehen, haben Angst vor Giftpflanzen. In diesem Seminar wollen wir uns durch erlebnisreiche Exkursionen mit Wahrnehmungsübungen das nötige Basiswissen dazu erarbeiten, Kindern auf verantwortungsvolle Weise das Erlebnis ‚Pflanze‘ zu ermöglichen. Dabei wollen wir uns u. a. von folgenden Fragen inspirieren lassen: Mit welchen Pflanzen können (kleine) Kinder bedenkenlos spielen? Welche sind gefährlich für sie? Wie können sie ‚Pflanzen mit allen Sinnen erleben‘? In diesem Seminar lernen Sie spielerisch die häufigsten Kräuter, Büsche und Bäume unserer Umgebung kennen und unterscheiden. Sie erfahren, von welchen Pflanzen Kinder wirklich die Finger lassen sollten und welche harmlos sind. Dabei wird mit vielen Vorurteilen aufgeräumt, z. B. dass Löwenzahn und Vogelbeere giftig sind. Anregungen, wie man Wildpflanzen mit Kindern nutzen kann, Informationen zum Thema Zecke und Fuchsbandwurm sowie eine Pflanzen- und Literaturliste runden das Programm ab. Das Seminar findet überwiegend draußen statt. Termine

[]