Konzepte

Naturerlebnis-Pädagogik

Wildwärts orientiert sich bei seiner Arbeit an zwei Konzepten. Dem Konzept der Naturerlebnis-Pädagogik, einem ganzheitlichen pädagogischen Ansatz, der auf das Lernen durch Erleben in einer Gruppe setzt. Dabei werden die/der einzelne und die Gruppe durch das gemeinsame Naturerlebnis gestärkt.

Pflanzen-Pädagogik

Und dem Konzept der Pflanzen-Pädagogik, deren Ziel es ist, Menschen an der von Hildegard von Bingen beschworenen Grünkraft der Natur teilhaben und sie damit ganzheitlich gesunden zu lassen. Dabei wird traditionelles Pflanzen-Wissen mit dem Erkenntnisstand der heutigen Zeit und pädagogischem Know-How verbunden.

Gemeinsamkeiten

Beide Ansätze fußen in reformpädagogischen Grundüberzeugungen, was das Bild vom Kind und von einem angemessenen Umgang mit ihm betrifft. Beide wollen eine Wiederverwurzelung des Menschen im Lebendigen zu seinem eigenen Wohle. Da dies zwangsläufig zur Entwicklung eines zukunftsfähigeren Lebensstils führt, sind beide Ansätze auch gesamtgesellschaftlich bedeutsam und stellen einen wichtigen Teil einer Bildung für nachhaltige Entwicklung dar.

[]